Finnland - die aktuelle Ratspräsidentschaft


Seit Juli 2019 hat Finnland den Vorsitz im Europäischen Rat inne und bildet mit dem Vorgänger Rumänien und dem Nachfolger Kroatien ein Ratspräsidentschaftstrio bis Sommer 2020.


Die finnische Ratspräsidentschaft steht unter dem Motto "Nachhaltiges Europa - nachhaltige Zukunft" ("Sustainable Europe - Sustainable Future").

Die finnische Botschafterin in Deutschland, Anne Sipiläinen, hat in einer Rede die drei vorrangigen Ziele und Vorhaben benannt:


- eine wettbewerbsfähigere und sozial inklusivere Union

- umfassende Sicherheit für Europäerinnen und Europäer

- Klimaschutz


Zum Klimaschutz sagte die Botschafterin:

"Spätestens bei den EU-Wahlen hat sich gezeigt, dass das Klimathema überall in Europa an die Spitze der politischen Agenda gerückt ist - und das ist gut so. Zentrales Ziel unseres Vorsitzes ist es, die Rolle der EU als Vorkämpfer beim Klimaschutz zu stärken. Wir wollen ein klima- und umweltfreundliches Denken auch in die praktische Arbeit der EU einbringen. Um Flugreisen zu reduzieren, veranstalten wir möglichst wenige Tagungen in Finnland, es gibt auch keine Geschenke für Tagungsgäste. Stattdessen wird das eingesparte Geld für die Kompensation der Emissionen verwendet, die durch die Reisen der Gäste entstanden sind."


Die gesamte Rede können Sie hier lesen.


Das Programm der finnischen Ratspräsidentschaft finden Sie hier.

#Ratspräsidentschaft

Öffnungszeiten:

Das EDIC-Besucherzentrum bleibt

ab sofort bis vorläufig 19.04.2020

geschlossen.

Hardenbergstraße 22-24

10623 Berlin

Das EDIC Berlin wird gefördert von der Europäischen Kommission

und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.